DOSB - Olympiamannschaft

Paralympische News

Artikel

WM

Rollstuhlfechten-WM: Ein deutsches Quartett will angreifen

17. September 2019
Der Countdown für den Startschuss läuft: Vom 17. bis 23. September findet die Weltmeisterschaft im Rollstuhlfechten in Cheonglu (Südkorea) statt. Um sich optimal auf den bevorstehenden Wettkampf vorzubereiten, ist das deutsche Team von Bundestrainer Alexander Bondar bereits vergangene Woche nach Japan geflogen. Mit dem Ziel, möglichst viele Punkte für Tokio 2020 zu sammeln, absolvierten Sylvi Tauber (Makkabi Rostock), Maurice Schmidt (SV Böblingen), Julius Haupt (PSV Weimar) und Balwinder Cheema (Makkabi Rostock) das einwöchige Trainingslager. Neben den Einzelstarts werden die deutschen Athleten im Säbel, Florett und Degen auch als Mannschaft antreten.
WM

Sensationelle Medaillenausbeute für Para Radsportler

15. September 2019
Was für ein Abschluss, was für eine Medaillenausbeute: Am letzten Wettkampftag der Weltmeisterschaften im Para Radsport im niederländischen Emmen hat die deutsche Mannschaft ihren erfolgreichsten Tag gefeiert – mit sieben Medaillen, darunter drei Weltmeistertiteln. Handbikerin Annika Zeyen gewann bei ihrer ersten WM-Teilnahme überraschend das Straßenrennen der Klasse H3, zudem krönte sich Andrea Eskau zur Doppel-Weltmeisterin – ebenso wie Vico Merklein. Bereits der Start am Sonntag verlief perfekt mit dreimal Silber und einmal Bronze in den Dreirad-Klassen. Insgesamt gewann das deutsche Team acht Gold-, acht Silber- und drei Bronzemedaillen.
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen