DOSB - Olympiamannschaft

Paralympische News

Artikel

DBS News

Der Internationale Golf Verband wird Mitglied im IPC

04. Januar 2016
Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat den Internationalen Golf Verband (IGF) als neuestes Mitglied aufgenommen. Mit 143 Mitgliedsverbänden aus 138 Ländern agiert der IGF mit Sitz in Lausanne (Schweiz) als internationaler Dachverband des Golfsports. Als Ergebnis der Vereinbarung hat sich der IGF dazu verpflichtet, den IPC Medical-, Classification- und Anti-Doping-Code einzuhalten. Darüberhinaus wird das IGF versuchen ihr Klassifizierungssystem zu aktualisieren und zu verbessern, um die Wettbewerbe so fair wie möglich zu gestalten. Das IPC hat sich dazu bereit erklärt den Golfsport kontinuierlich zu Unterstützen, um Golf in den kommenden Jahren als paralympische Sportart weiterzuentwickeln.
DBS News

Ski Nordisch: Zwei fleißige Trophäensammler

10. Dezember 2015
Zweimal Silber und viermal Bronze – das ist die positive Bilanz der deutschen Biathleten mit Behinderung nach dem Auftakt in den Weltcup-Winter des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC). In imposanter Atmosphäre des Wintersportcenters im russischen Tyumen trumpften vor allem zwei Athleten auf: Martin Fleig (Ring der Körperbehinderten Freiburg) und Clara Klug (PSV München) teilten die Medaillen untereinander auf.
DBS News

Stürmische WM: Heiko Kröger segelt zu Silber

03. Dezember 2015
Elf Punkte Rückstand hatte Segler Heiko Kröger (Norddeutscher Regatta Verein, Ammersbek/Niedersachsen) vor dem elften und letzten Rennen der Weltmeisterschaften im australischen Melbourne auf den führenden Franzosen Damien Seguin. Der 49-Jährige war zwischenzeitlich sogar auf gutem Kurs und verkürzte den Rückstand deutlich, allerdings blieb es nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen am Ende bei der Silbermedaille für den Weltmeister von 2014 in der Einmann-Kielbootklasse 2.4mR. In derselben Klasse landete der Berliner Lasse Klötzing (24, PSC Berlin) auf Rang acht, das Trio aus Jens Kroker, Robert Prem und Siegmund Mainka im Sonar belegte Rang zehn.
DBS News

Ski nordisch: Heiß auf Sibirien

02. Dezember 2015
Das Wintersportcenter im russischen Tyumen, die „Perle Sibiriens“, ist ab Mittwoch, 2. Dezember 2015, Schauplatz für die ersten sechs Rennen der neuen Weltcup-Saison im Langlauf und Biathlon für Sportler mit Behinderung. Das Nordic Paraski Team Deutschland ist bei den Wettkämpfen des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) mit sechs Athleten am Start. Unter ihnen: eine Titelverteidigerin im Gesamtweltcup. Nicht dabei ist hingegen die mehrfache Paralympicssiegerin und Weltmeisterin Andrea Eskau – ihr Fokus gilt den Paralympics in Rio mit dem Handbike. Beim Highlight im Winter, dem Heim-Weltcup in Finsterau (Bayern) im Februar, will sie allerdings unbedingt starten.
EM

Judo-EM: Trotz Fußbruch zur Silbermedaille

02. Dezember 2015
Carmen Brussig biss mächtig auf die Zähne. Im Eröffnungskampf der Judo-Europameisterschaften in Lissabon (Portugal) besiegte die 38-Jährige vom PSV Schwerin ihre Gegnerin zwar mit einem schönen Wurf - allerdings landete diese unglücklich auf Brussigs Fuß. Die spätere Diagnose: Spiralbruch im Fuß. Doch die amtierende Paralympicssiegerin gab nicht auf und kämpfte sich mit großem Siegeswillen sogar ins Finale, ehe die Schmerzen doch zu groß wurden und sie das Duell beenden musste. Silber trotz Fußbruch für Carmen Brussig, die nun jedoch mindestens drei Monate pausieren muss. Die zweite Medaille für das sechsköpfige deutsche Team gewann Newcomer Nikolai Kornhaß, der Bronze holte. Gleichzeitig sicherte er sich genau wie Sebastian Junk die Qualifikation für die Paralympischen Spiele in Rio 2016.
DBS News

„Lange gebraucht, um es zu verarbeiten“

17. November 2015
Bei den Paralympics in Sotschi war Monoskifahrer Georg Kreiter auf Goldkurs. Letztes Rennen: Riesenslalom, seine Spezialdisziplin. Nach einem verhaltenen ersten Lauf legte er im zweiten Durchgang eine fulminante Fahrt hin – und schied aus. Eine Bodenwelle verhinderte den großen Traum von einer Medaille. „Das war schon ein tiefer Einschnitt für mich. Ich war so knapp davor, aber es sollte nicht sein. Ich habe schon längere Zeit gebraucht, um es zu verarbeiten und abzuhaken“, erklärt der 30-jährige Thanninger (Bayern). Ein Jahr später wurde der Pechvogel von Sotschi dann zum freudestrahlenden Doppel-Weltmeister von Panorama (Kanada). Jetzt steht die neue Saison vor der Tür - mit neuem Monoski-Modell.
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen