DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

News Maurice Schmidt im Angriff © Gilles Massart

DM Rollstuhlfechten: Favoriten setzen sich durch

Bei den deutschen Meisterschaften im Rollstuhlfechten in Böblingen hat sich Maurice Schmidt zum vierfachen deutschen Meister gekrönt. Mit dem Säbel und Degen gewann er in der Klasse A der Aktiven und in der U23-Konkurrenz jeweils die Titel. Auch Sylvi Tauber, Balwinder Cheema und Julius Haupt jubelten über DM-Titel.

Maurice Schmidt legte einen souveränen Auftritt vor Freunden, Familie und Medienvertretern hin. Sein größter Konkurrent im Kampf um die nationalen Titel in der Klasse A war Azad Abbassov, der dem jungen Rollstuhlfechter des SV Böblingen in den Finalgefechten jeweils gegenüberstand. Im Degen-Finale lieferten sich die beiden ein ausgeglichenes Gefecht bis zum 14:14. Auch in dieser Situation behielt Schmidt die Überhand und erzielte den entscheidenden Treffer und jubelte über seine insgesamt vier Meistertitel.  

Im Florett-Wettbewerb der Herren Klasse A setzte sich Julius Haupt bei den Aktiven und in der U-23 Konkurrenz durch und freute sich über zwei Titel. In der Klasse B trugen  Balwinder Cheema (Makkabi Rostock) und Holger Kratzat (OSC Berlin) mit allen drei Waffen die Finalgefechte aus. Während Kratzat über den Titel im Florett jubelte, sicherte sich Cheema die Titel im Degen- und Säbel-Wettbewerb.

In der Damenkokurrenz stellte Sylvi Tauber, die eigentlich in der Klasse B startet, ihr Können in der Klasse A eindrucksvoll unter Beweis. Mit Säbel und Florett sicherte sie sich Rang eins und freute sich zudem über Platz zwei im Degen-Wettbewerb. In Degen-Finalgefecht feierte Zarife Imeri (TSG Heidelberg/FC Rohrbach) ein erfolgreiches Comeback auf die nationale Wettkampfbühne und sicherte sich den Titel.

Erwartungsgemäß setzten sich mit den neuen Deutschen Meistern die TOP-Athleten der deutschen Nationalmannschaft durch. Aber auch die DM-Debütanten hatten sichtlich Freude an der Atmosphäre und den reibungslos ablaufenden Meisterkämpfen- herzlichen Dank geht stellvertretend für den SV Böblingen den die Hauptorganisatoren Thomas Widmaier und Uwe Schmidt und Abteilungsleiter Jens Kienzle.

Erstmalig wurden die deutschen Meisterschaften der Rollstuhlfechter im Livestream übertragen. So konnte beispielsweise auch der U17-Weltmeister Felix Schrader die Titelkämpfe verfolgen, der sich nach einem Urlaub in Südtirol in häuslicher Quarantäne befindet.  

Quelle: Ira Ziegler

Alle Ergebnisse

Aktive, Klasse A (Fechter mit intakter Rumpfmuskulatur)

Herrenflorett: 1. Julius Haupt (PSV Weimar), 2. Azad Abbasov (TuS Makkabi Rostock), 3. Fietje Blumenthal (TuS Makkabi Rostock) + Clemens Cursiefen (Kölner FK)

Damenflorett: 1. Sylvi Tauber (TuS Makkabi Rostock), 2. Zarife Imeri (Heidelberger FC TSG Rohrbach), 3. Diana Bökenhauer (TuS Makkabi Rostock)

Herrensäbel: 1. Maurice Schmidt (SV Böblingen), 2. Azad Abbasov (TuS Makkabi Rostock), 3. Fietje Blumenthal (TuS Makkabi Rostock) + Julius Haupt (PSV Weimar)

Damensäbel: 1. Sylvi Tauber (TuS Makkabi Rostock), 2. Zarife Imeri (Heidelberger FC TSG Rohrbach), 3. Diana Bökenhauer (TuS Makkabi Rostock)

Herrendegen: 1. Maurice Schmidt (SV Böblingen), 2. Azad Abbasov, 3. Fietje Blumenthal + Sebastian Gadow (alle TuS Makkabi Rostock)

Damendegen: 1. Zarife Imeri (Heidelberger FC TSG Rohrbach), 2. Sylvi Tauber (TuS Makkabi Rostock), 3. Diana Bökenhauer (TuS Makkabi Rostock)

 

Aktive, Klasse B (Fechter mit inkompletter Rumpfmuskulatur, jedoch intakten Armen und Händen)

Herrenflorett: 1. Holger Kratzat (OSC Berlin), 2. Balwinder Cheema (TuS Makkabi Rostock), 3. Tim Widmaier (SV Böblingen) + Jan-Jörg Winterfeld (TuS Makkabi Rostock)

Herrensäbel: 1. Balwinder Cheema (TuS Makkabi Rostock), 2. Holger Kratzat (OSC Berlin), 3. Tim Widmaier (SV Böblingen) + Jan-Jörg Winterfeld (TuS Makkabi Rostock)

Herrendegen: 1. Balwinder Cheema (TuS Makkabi Rostock), 2. Holger Kratzat (OSC Berlin), 3. Tim Widmaier (SV Böblingen) + Hüseyin Gasimov (FC München)

 

U23, offene Klasse

Herrenflorett: 1. Julius Haupt (PSV Weimar), 2. Clemens Cursiefen (Kölner FK), 3. Fietje Blumenthal (TuS Makkabi Rostock) + Nils Neumann (SV 1845 Esslingen)

Herrensäbel: 1. Maurice Schmidt (SV Böblingen), 2. Julius Haupt (PSV Weimar), 3. Fietje Blumenthal (TuS Makkabi Rostock) + Nils Neumann (SV 1845 Esslingen)

Herrendegen: 1. Maurice Schmidt (SV Böblingen), 2. Clemens Cursiefen (Kölner FK), 3. Fietje Blumenthal (TuS Makkabi Rostock) + Nils Neumann (SV 1845 Esslingen)

Lesen Sie auch

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen