DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

DBS News Sitzvolleyball Nationalmannschaft © Mika Volkmann

Nationalmannschaft siegt beim Zühlsdorf-Cup

Doppelter Erfolg für die deutschen Sitzvolleyballer: Beim Theodor-Zühlsdorf-Cup in Leverkusen hat die A-Nationalmannschaft souverän alle Spiele gewonnen und Selbstbewusstsein für die anstehende Europameisterschaft getankt. Das B-Team siegte zudem beim B-Turnier.

Es war beeindruckend, was die deutsche Nationalmannschaft um die TSV-Akteure Dominik Albrecht und Stefan Hähnlein zeigte: Alle Vergleiche mit den niederländischen Nachbarn konnten ohne Satzverlust gewonnen werden. Gegen das Allstar-Team, das sich zum größten Teil aus ehemaligen Akteuren des gastgebenden TSV Bayer 04 Leverkusen zusammensetzte, gab es ebenfalls nur Siege bei nur einem Satzverlust.

„Der Bundestrainer hatte die Chance, dass sich die vermeintlich ersten Sechs hier einspielen können – auch wenn unsere verletzten Lukas Schiwy und Mathis Tigler weiter hoffen, rechtzeitig zur EM fit zu werden“, sagte Parasport-Geschäftsführer Jörg Frischmann mit Blick auf die Europameisterschaft im ungarischen Budapest vom 15. bis 20. Juli.

Im B-Turnier blieb am Ende die B-Nationalmannschaft siegreich, die sich im Finale gegen die Gastgeber aus Leverkusen durchsetzen konnten. Noch in der Vorrunde hatte das Bayer-Team gesiegt, das neben Trainer Robert Grylak nur aus Frauen und Nationalspielerinnen von anderen Vereinen bestand. Im Finale behielt die Perspektiv-Nationalmannschaft dann mit 2:0 die Oberhand. „Unsere Nationalspielerinnen Ronja Schmölders und Sonja Scholten haben mit Blick auf die EM super gespielt. Generell lief das Wochenende einfach top“, resümierte Frischmann. Rang drei ging hier an die niederländische Frauen-Nationalmannschaft, Vierter wurde die Spielgemeinschaft Magdeburg/Berlin.

Lesen Sie auch

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen