WM

Para Badminton: Hoffnung auf WM-Medaillen und drittes Paris-Ticket

Mit einem fünfköpfigen Aufgebot begibt sich die deutsche Para Badminton-Nationalmannschaft auf die rund 18-stündige Reise zu den Weltmeisterschaften nach Thailand. In Pattaya geht es für die Athletinnen und Athleten von Bundestrainer Christopher Skrzeba vom 20. bis 25. Februar 2024 vorrangig um WM-Medaillen – und für Marcel Adam zusätzlich noch um das Paralympics-Ticket.
Para Badminton: Hoffnung auf WM-Medaillen und drittes Paris-Ticket
Marcel Adam Foto: © Ralf Kuckuck / DBS
16. Februar 2024

Rick Hellmann und Thomas Wandschneider können die Reise nach Thailand einigermaßen entspannt antreten. Die aktuellen Weltmeister im Rollstuhl-Doppel von 2022 sind nicht mehr von den begehrten Plätzen zu verdrängen, die zur Teilnahme an den Paralympischen Spielen in Paris berechtigen. Das dritte deutsche Ticket will sich Marcel Adam schnappen. Der Athlet des VfL Grasdorf duelliert sich noch mit zwei Konkurrenten – das Trio kämpft um die letzten beiden verbliebenen Plätze, so dass Adam möglichst gut abschneiden muss, um den Paralympics-Traum Realität werden zu lassen. „Marcel hat die Qualität, er kann das schaffen. Jetzt liegt es einerseits an der Auslosung und andererseits an der mentalen Stärke. Es wäre grandios, wenn ihm das gelingt“, sagt Coach Christopher Skrzeba.

Für Adam wäre es die paralympische Premiere, ebenso trifft das auf Rick Hellmann zu. Nur Thomas Wandschneider ist aus dem Tokio-Team noch übriggeblieben, als Para Badminton erstmals zum Programm der Paralympics gehörte. Sechs deutsche Athletinnen und Athleten waren damals dabei, in Paris werden es maximal drei Sportler, die in vier Disziplinen am Start sein könnten. „Drei Athleten wären super, mehr werden es diesmal leider nicht. Doch wir sind zufrieden mit der Entwicklung im Nachwuchsbereich, da tut sich was“, betont Skrzeba. So zählen zum WM-Aufgebot auch Annika Schröder und Nils Böning, die in Richtung Paralympics 2028 schielen.

Abgesehen von allen Paralympics-Träumen geht es bei den Weltmeisterschaften noch um Edelmetall und gute Platzierungen. „Rick Hellmann und Thomas Wandschneider traue ich sowohl im Doppel als auch im Einzel durchaus Medaillen zu, wenn die Auslosung passt“, sagt der Bundestrainer. Allerdings ist China nach dem coronabedingten Aussetzen in 2022 zurück im Teilnehmerfeld und wird einige vordere Ränge für sich beanspruchen. „Die Chinesen sind derzeit einfach nochmal eine andere Liga“, sagt Skrzeba. Das ändert jedoch nichts an der deutschen Hoffnung auf WM-Medaillen – und das dritte Paralympics-Ticket.

Informationen und Ergebnisse gibt es auf der Webseite des Weltverbandes.

Text: Kevin Müller / DBS


Das deutsche WM-Aufgebot im Überblick (Alter/ Geburtsort / Verein / Startklasse):
Marcel Adam (29 / Hildesheim / VfL Grasdorf / SL 4), Nils Böning (24 / St. Ingbert / 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim / SL 4), Rick Hellmann (36 / Berlin / VfL Grasdorf / WH 2), Annika Schröder (26 / Herne / 1. BV Mülheim / WH 2), Thomas Wandschneider (60 / Buxtehude / VfL Grasdorf / WH 1)