DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

News Jubel über den zweiten Sieg in Folge © Ralf Kuckuck, DBS/NPC Germany

Para Eishockey: Zweiter Sieg in Folge

Zweiter Sieg in Folge: Mit 16:0 (5:0, 8:0, 3:0) gewinnt die Para Eishockey-Nationalmannschaft bei der Heim-WM in Berlin gegen Großbritannien. Nach zwei Siegen und einer Niederlage steht nun am Donnerstag gegen die Slowakei eine wichtige Partie auf dem Programm, um die Chance auf den Aufstieg zu wahren.

Gegen die Briten ließ das deutsche Team von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer das Eis am Ende als Sieger verlassen wird. "Diesmal waren wir mit der Art und Weise sehr zufrieden. Die Mannschaft hat einen großen Teil der Vorgaben umgesetzt", freute sich Assistenztrainer Michael Gursinsky. Bereits im ersten Drittel sorgte Deutschland vor den Augen von Olympiasiegerin Katarina Witt für klare Verhältnisse und ließ im zweiten Drittel stolze acht Tore folgen. Darunter schoss Nils Krüger beim WM-Debüt sein erstes Länderspieltor. Die weiteren deutschen Treffer vor 400 Zuschauern erzielten: Felix Schrader (3), Bas Disveld (3), Bernhard Hering (2), Jörg Wedde (2), Robert Pabst, Hugo Räder, Ingo Kuhli-Lauenstein, Christian Jaster und Finn Bentzen.

Entsprechend zufrieden war auch Nationalspieler Christian Pilz: "Wir haben Fortschritte gemacht und uns spielerisch weiter verbessert. Es war eindeutig eine Steigerung zu sehen", resümierte Pilz und fügte an: "Jetzt wollen wir den Ruhetag gut nutzen und fokussieren uns dann voll auf das Slowakei-Spiel. Wir wollen die Slowaken unbedingt besiegen."

Am Donnerstag kommt es um 19 Uhr zum großen Showdown gegen die Slowakei. Nur bei einem klaren Sieg kann das deutsche Team den angestrebten und zum Aufstieg in die A-Gruppe berechtigenden zweiten Platz erreichen. Es wird ein spannender Dreikampf zwischen Deutschland, der Slowakei und China. Doch das deutsche Team ist bereit und hat in den vergangenen beiden Partien viel Selbstvertrauen getankt.

Die Para Eishockey B-WM findet vom 17. bis 22. November in Berlin-Charlottenburg in der Eishalle „PO9“, Heimspielstätte des ECC Preussen Berlin, statt. Der Eintritt ist frei. Die insgesamt 15 Spiele starten jeweils um 11, 15 und 19 Uhr, wobei das deutsche Team jeweils die Abendspiele bestreiten wird. Diese werden auch live bei sportdeutschland.tv übertragen.

Weitere Informationen rund um die Heim-WM gibt es auf der DBS-Homepage.

Das deutsche Aufgebot für die Heim-WM:
Simon Kunst, Klaus Brzoska (beide Tor), Hugo Rädler, Robert Pabst, Lucas Sklorz, Christian Pilz, Bas Disveld, Felix Schrader, Ingo Kuhli-Lauenstein, Bernhard Hering, Jörg Wedde, Jacob Wolff, Christian Jaster, Finn Bentzen, Veit Mühlhans, Nils Krüger.

Der deutsche Spielplan für die Heim-WM:
Sonntag, 17. November, 19 Uhr: Deutschland – China 1:4
Montag, 18. November, 19 Uhr: Deutschland – Polen 13:0
Dienstag, 19. November, 19 Uhr: Deutschland – Großbritannien
Donnerstag, 21. November, 19 Uhr: Deutschland – Slowakei
Freitag, 22. November, 19 Uhr: Deutschland – Russland

Lesen Sie auch

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen